Frohes Fest!

Same procedure as every year?

Guter Input – neben all der Essenszufuhr.

An Weihnachten wird viel konsumiert: Essen, Geschenke, Süßes, Krippenspiele, Gottesdienste, Konzerte …

Manches davon ist amüsant, aber nicht von bleibendem Wert, manches setzt sich auf den Hüften fest, manches bekommt uns nicht besonders und manches ist so gut, dass man es immer wieder und zu jeder Jahreszeit getrost zu sich nehmen kann.

Drei Inspirationen, die mich 2015 sehr angesprochen haben.

  1.  Ein Text von Peter:

    „Gott wird einer von uns“
    Vielfach bejahte man dieser Tage
    was Joan Osbourne fragend sang:
    What if God was one of us?

    Was die Frage aufwirft:
    Wer sind eigentlich „wir“? Und
    wäre, nach unserer Definiton von „wir“, Er
    wirklich einer von uns?

    Ist er nicht eher
    einer von „denen da“:
    Entwurzelt, fremd,
    nicht von unserer Welt?

    Blieb er nicht immer ein Fremd-Körper
    Wie ein Stein zwischen den Zehen,
    wie ein Sandkorn im Auge,
    wie ein Krümel in der Luftröhre?

    Wir verschlucken uns an seinen Worten.
    Sein Anblick brennt in den Augen.
    Seine Berührung scheuert uns wund.
    Sein Atem reizt die Schleimhaut.

    Als einer von denen kommt er zu uns.
    Das Wort ward Fleisch, sagt der Theopoet.
    Keiner von uns, solange wir nur
    denen das Schlimmste nachsagen.

    Der eine, als einer
    von denen, das dehnt
    unser enges Herz
    das nur Platz hat für Gleiches.

    Wenn unser „Wir“
    Raum hat für mehr
    erst dann ist er wirklich
    einer von uns.


  2. Eine Predigt (englisch!) von Nadja: Die ist zu lang, um sie hier einzubinden … also bitte einfach mal unter diesem Link vorbeischauen. Die Predigt dreht sich ums Alleinsein … passt also irgendwie zu Weihnachten.

  3. Ein Text (englisch!) von Peter Wehner in der New York Times, den ich so gut fand, dass ich ihm hier schon einen eigenen Beitrag gewidmet habe. Stichwort: „Christmas Revolution“.



Wünsche guten Appetit! Wohl bekomms!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 Frohes Fest!

Thema von Anders Norén